Zeugnisvergabe im alten Rathaus

28 Technikerinnen und Techniker entlassen

Am 23. Juni erhielten im Festsaal des alten Rathauses im Rahmen einer Feierstunde 28 Technikerinnen und Techniker, ihre Zeugnisse und können sich von nun an staatlich geprüfte/r Technikerin / Techniker der Fachrichtung Umweltschutztechnik nennen.

Im Anschluss an die Begrüßung durch Schulleiter Helmut Gravert betonte Dr. Hildebrand von Hundt, Clustermanager des WZF Ruhr, als Festredner in seiner Ansprache die besondere Bedeutung der Vernetzung der Techniker im Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr, in dem der Kreis Unna mit einigen großen Firmen der Entsorgungs- und Umwelttechnik eine besondere Rolle spielt.

Danach erhielten die Techniker ihre Zeugnisse und die Jahrgangsbesten wurden gesondert geehrt. Robin Hüls aus der Vollzeitform (2-jährig) und Martin Katthöfer, Simon Kleybold und Christian Pelzer aus der Teilzeitklasse (3,5 jährig) schnitten alle vier mit dem Traumdurchschnitt von 1,2 ab. Eine Leistung, die besonders unter dem Aspekt, dass die meisten der Studierenden auch noch einem Beruf nachgehen und eine eigene Familie haben, besondere Anerkennung verdient.

Der Rest der Feierstunde gehörte dann den Absolventen, die es sich nicht nehmen ließen, sich in aller Ausführlichkeit und mit kleinen Geschenken von den Lehrkräften, die sie in den letzten Jahren ausgebildet hatten, zu verabschieden. Begleitet wurde die Veranstaltung wieder einmal von unserer Lehrerband ‚Rotstitftpause‘, was der Veranstaltung einen würdigen Rahmen verliehen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.