Europa „Neuerfunden“

„Die alte und schwer kranke Frau Europa ist auf der Suche nach einem begeisterungs- und lernfähigen jungen Mann, der sie wieder aufbauen und neues Vertrauen einflössen soll. Sie findet ihn schließlich in Elias, einem Abiturienten. Beeindruckt von ihrer unkonventionellen Persönlichkeit begibt er sich auf die Suche nach ihren Wurzeln…“

Ein zum einen hochgradig interessantes und zum anderen topaktuelles Theaterstück zeigte das Ensemble, das durch die Europa-Union (NGO mit Sitz in Dortmund) vermittelt wird, am Dienstag in unserem Forum. Gefördert wird das Theaterprojekt „Die Neuerfindung Europas“ durch die Stiftung Mercator und den Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW.

Das Theaterstück ist Teil einer Reihe an politischen Veranstaltungen, die durch die Politiklehrer unserer Schule in diesem Schuljahr organisiert wurden:

Die Schülerinnen und Schüler, die an der Veranstaltung teilnahmen, wurden zum besseren Verständnis der doch komplizierten Gesamtmaterie im Unterricht inhaltlich auf die Thematik vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.